Posts mit dem Label snoid studios werden angezeigt. Alle Posts anzeigen
Posts mit dem Label snoid studios werden angezeigt. Alle Posts anzeigen

Donnerstag, 15. September 2016

wadawasaw (means love, man)


ja, ich weiss, das habe ich schon mal gepostet, aber weil die kleine giraffe einen rasta gesehen hat und ihn "Der Weihnachtenmann!" labelte, dachte ich, ich spiel mal mit den "JAH beanie tapes" denselben.

Samstag, 11. Juni 2016

einfach anders drauf

waren die wald & wiesencowboys schon immer.


frag mich nicht, wer spielt. wie ich höre: leider kein ax genrich.

egal, vielleicht sieht man sich ja an einem der drei tage.

ach ja: damit der scherz verstanden wird, vielleicht eine kleine erinnerung an eine frühere arbeit von den snoid studios, die bezug nimmt auf eine regionale sage


die bekannteren beiden herren auf dem poster oben muss ich ja nicht erklären ...


Montag, 6. Juni 2016

zwei shirts für den sommer


das erste festival, mit falscher schreibweise von "sinalco fluor s"


und die 1984er johannisnacht mit all den freunden, mike, volker, stefan, mohla, louis, dirk, alban, jose, bärbel, himbi ... weia, mehr als 30 jahre. wir waren jung. wir hatten spaß. und es bleibt bis heute etwas von dem, was wir damals wagten. grund genug für zwei "memorial"-t-shirts.

Sonntag, 20. September 2015

kein moebius am sonntag

dafür einen funkelnagelneuen snoid studios, der eben in mein postfach trudelte, in farbe!

Donnerstag, 9. Januar 2014

Montag, 6. Januar 2014

snoid studios vol 52 Making Of

in der post: ein lieber neujahresgruß von "eh garkääna" von den snoid studios mit ein paar skizzen zum diesjährigen hinterwaldfestival "kumm bei mich", am eigentlichen poster muss ich noch ein bißchen schnippseln, ein bißchen wie der bravo-starschnitt, din a 3 definitiv zu groß zum scannen in einem stück.

deshalb hier nur die kleineren entwürfe, bis zum gesamt dauert's ein bißchen, ich bin gerade im arbeitsstress




Montag, 23. Dezember 2013

snoid studios vol 47


was es sonst noch zu erzählen gab, habe ich bei ben zu prokoll gegeben, für eine eigene post bin ich gerade irgendwie zu schlapp und müde.

bei den hinterwaldArchiven gibt's unterdessen den ersten schub photos, die zt. bernd w. zur verfügung gestellt hat, ich selbst hatte es nicht unbedingt so mit dem photographieren und die paar bilder, die ich beizutragen habe, sind jetzt auch online. über die feiertage ist die (fast) komplette sammlung aller festival-poster geplant, die bilder sind mittlerweile eingescannt und zt. aus zwei hälften zu je einem plakat zusammengebastelt.

Mittwoch, 18. Dezember 2013

snoid studios 46


sonst gibt's gerade nicht viel zu vermelden, sieht man mal davon ab, daß "mein mädchen" jetzt "die beste verteidigungsministerin ist, die wir je hatten", wie ich nicht müde werde zu betonen, geworden ist und ... hoppla ... sich jetzt schon die juristen zusammenrotten, um endlich dafür zu sorgen, daß in diesem land, wie schon wolfgang neuss nicht müde wurde zu fordern, "nie wieder ein joint ausgehen darf".

Sonntag, 15. Dezember 2013

snoid studios vol 44 & 45


zum gestrigen ergebnis des SPD mitgliederentscheids wäre ja der einzig passende soundtrack "mastino - spring (in die klinge, spring!)". da kann ich nur sagen "guten flug, ikarus"

wichtiger: auf den hinterwaldarchiven gibt es jetzt einen superköstlichen, megacrispen neuen rip der "großen Hits von Gestern" von sinalco fluor, den christian & bernd so nett waren, von einem tape zu ziehen und den ich nur jedem ans herz legen kann: das ist die band auf dem höhepunkt ihres schaffens, ein klassiker und hier immer wieder gerne gehört. gerade ist eine konzertaufnahme vom 1984er rockfestival unterwegs, da ist V7 schon ausgestiegen, ein alter klassenkamerad hat das mikro übernommen ... nur ist leider nicht soooo viel von seiner stimme zu hören. das ist zwar eine soundboardaufnahme, aber irgendwie ist da die stimme so gut wie unhörbar, was aber dem spaß an "haschisch ... liebst du es so wie ich" als quasi dubaufnahme nicht schadet.

Freitag, 13. Dezember 2013

snoid studios vol 43


heute bin ich fast ein bißchen an deutschland radio wissen verzweifelt. das ist eigentlich, jedenfalls was die webschau betrifft, vor allem wenn sie von martina schulte zusammengestellt und vorgetragen wird, eine feste größe auf meiner täglichen playlist auch wenn ich meinem anderen favourite, dem "lärm der woche", nicht immer was abgewinnen kann, weil es da einfach zu krasse qualitätsunterschiede gibt, je nachdem, wer ihn gestaltet.

ruben jonas schnell von byte.fm jedenfalls löst hier immer kleine freudentaumel aus, weil er (imho) kompetent ist und immer spannende dinge zu erzählen hat und mich irgendwie ein bißchen an die sounds der 70er erinnert. oliver stangl wiederum schafft es da gerade mal zur musikexpress der 90er (alles imho). klaus walther wiederum, der ja ab und an auch einen beitrag liefert, hat eher was von der französischen rock & folk, und die halte ich ja für die beste musikzeitung bzw. die einzige, die sich zu lesen lohnt und der ich hier ja mal eine kleine liebeserklärung verpasst habe.

Dienstag, 10. Dezember 2013

snoid studios vol 42


ich habe ja reinhardt baumgarten schon immer gemocht und seine reihen  über den islam, vor allem aber sein "Sufis" oder "Von Sufis & Derwischen" sind mir nun gut ein vierteljahrhundert ans herz gewachsen - ich freue mich also per se, daß er vom dlf als korrespondent für themen aus dieser region eingesetzt wird - und so nimmt es kein wunder, daß ich seinen beitrag von gestern im DRK mit höchstem vergnügen gehört habe: "Die Frauen im Iran - Hoffen auf bessere Zeiten".

es ist ja das eine, wenn dummschätzende stammtischschwafler, seien sie nun BLÖDzeitungsbewerbende chefredaktösen von frauenzeitschriften oder das unterbelicztete fußvolk einer islamophoben seite, die irgendwie "inkorrekt" sein will - aber bloß die heimstatt von einem haufen debiler arschlöcher ist - , ihren vorurteilsgeschwängerten bullshit zwanghaft in die welt posten müssen ... und das andere, einer welt im wandel zugucken zu dürfen. 

das ist der job, den reinhardt baumgarten macht und ich bin ihm seit 25 jahren (roundabout) dafür dankbar.

Montag, 9. Dezember 2013

snoid studios vol 41 ralph & florian


sag mal fefe, was hast du geraucht, das da ist ja für deine verhältnisse eine ausschweifung und noch digressististischer als alles, was ich so zustande bringe in meinen besten stunden ;-)

und ja, der titel ("ralph & florian") ist nicht zurecht-interpretiert wie der von gestern ("ikarus"), den hat mir "the man himself" gestern am telefon durchgereicht, während ich ihn durch die "untiefen" von thunderbird lotste. 

es besteht hoffnung, in zukunft alle grafiken betiteln zu können, wenn die emails wie "spice" zu fließen beginnen ... und ... überraschenderweise hat mir ein telefonat (mein telefon steht unten, damit niemand anrufen kann) richtig spaß gemacht: es wurde viel gelacht und am ende waren alle happy. 

dabei wurde auch das freundliche lob von menachem latürnich umgehend weitergereicht ;-)

so und nun viel spaß beim suchen der kleinen "zeichen" im bild ...

Sonntag, 8. Dezember 2013

snoid studios vol 40 ikarus


ausufern beim erblogger, die zweite ...

ich habe schon wieder mein ganzes pulver für heute beim erblogger verschossen, also gebe ich es auch hier zu protokoll, obwohl mir mehr nach schönen bildern aus den snoid studios oder guter musik - wie etwa den gerade geposteten stücken von "straßenkreuzer" - ist:

Samstag, 7. Dezember 2013

snoid studios vol 39


und dazu was zum zuhören: antonia kreppel erzählt ein bißchen was über unseren nachbarn: "Am braunen Rand. Rechtsextremismus in Österreich", wobei man das mit dem rand schon für ein bißchen euphemistisch halten darf, das pack haust mittendrin und hat eine partei im parlament. ansonsten - same old story - auch dort sind die verfassungsschützer auf dem rechten auge blind, die gesellschaft verdrängt und wer zu tief bohrt, der kann sich schon mal auf suspendierung, entlassung und wiedereinstellung als einfacher polizist gefasst machen ... zum kotzen wie das, was wir hier auch erleben: der staat selbst füttert das natterngezücht. oder, naja, er schafft schon mal die voraussetzungen für eine generation verarmter und von der gesellschaft abgehängter: "Wer einmal aus dem Blechnapf frisst ..."

ach ja, fehlt natürlich die rockmusik, also hier "Am Tisch mit Ingo Meyer, 'Zappaloge'" und Anna Dorothea Schneider über "Jim Morrison - Dichter, Sänger und Schamane".

Freitag, 6. Dezember 2013

snoid studios vol 38


was es sonst noch zu sagen gab, habe ich heute beim erblogger geschrieben, schon aus der puren freude darüber, daß er eine post verfasst hat statt sich auf nächtliche 140 zeichen gespräche zu verlegen und zudem eine, die ausnahmsweise nichts mit doktorwürden zu tun hat ;-)

ansonsten habe ich mich zu einem thema geäußert, in dem ich nicht ganz so firm bin, frauen und das modediktat von sogenannten people magazinen und den durch diese blätter geisternden "stars". ich lese so was nicht und frage mich schon, ob man das nur liest, um sich danach darüber zu ärgern, daß man es gelesen hat, weil was drin steht, von dem man ja vorher eigentlich schon hätte wissen können, daß man es dooooof findet ...