für die neu & alt püttlinger



wenn du hier gelandet bist, weil die seite hinterwaldfestival.de dich hier her gelockt hat:
ich bin so
schrecklich gesprächig, daß das, was dich vielleicht am meisten interessiert, jenseits des ganzen
seltsamen krams hier, ein paar seiten weiter gerutscht ist. ich lege dir also einen besuch bei

du kannst auch bei den labels rechts, also die "Hausaltäre", "artifacts", "snoid studios", "hinterwald",
"triebwagen", "URKS" oder "sinalco fluor s" zb. klicken. ansonsten: willkommen & viel spaß! .....

Montag, 23. Februar 2015

linus, gut aufgehoben

sieht so aus, als ob da jemand in besten händen wäre: linus, eines der babies aus miiich's letztem wurf ist bei einem päärchen gelanden, das sein und das ihr herz im sturm erobert zu haben scheint, so entspannt im hier und jetzt sieht er aus.



Samstag, 21. Februar 2015

dumm gelaufen ...

eigentlich wollte ich dir heute ausschließlich dieses kleine feature, "Hunter S Thompson -  Der Hippie Chronist" ans ohr legen, aber ..

es gibt geschichten, aus denen man etwas lernen könnte, wenn man denn überhaupt noch die zeit hätte, irgendetwas zu lernen ... während man doch in tagen des beschleunigten netzes eher damit zu tun hat, sich eine schneise durch (ich verzichte mal auf einen billigen reim-gag ...) das zu graben, was einem so täglich in kleinen skandalhäppchen im unendlichen schlaraffia unabläßig als amuse-gueule serviert wird ... und so die eigentlichen mahlzeiten ersetzt werden -  ein bißchen wie die in einer der letzten posts hier servierten chips.

es hat schon was, wenn zunächst eine sauhatz veranstaltet wird und sich ... kaum hast du's dich versehen ... sich plötzlich der jagdleiter als das eigentliche wutz entpuppt. öff öff ..


[ edit: den aktuelle stand beim "tazgate" dokumentiert diese bzw. heute selbst. ]

naja, von irgendwas muss sie ja leben, die "skandalindustrie" und irgendwas braucht der skandalsüchtige durchschnittliche internetnutzer ja, damit er keinen "affen" kriegt oder ... OMG ... vielleicht gar so wenig zu knabbern hat, daß er nach richtigem essen ausschau halten müsste, sprich nach dingen, die zur kenntnis zu nehmen es sich überhaupt lohnt.

Donnerstag, 19. Februar 2015

oh brother where are thou?

ganz kuhler abgang:

Blog has been removed

Sorry, the blog at herrkarlsblog.blogspot.com has been removed.
This address is not available for new blogs.
herr karl hat gestern verkündet, mehr als 100.000 (klicks) seien genug und ... schwupps, wech isser. was ich schade finde, weil ich faul & empfindlich bin und mir bestimmte dinge, sprich seiten, erst gar nicht antue, bei denen ich schon nach kurzer lektüre ein problem mit meiner magensäure bekomme.

deshalb mag ich es, wenn jemand einen watchblog betreibt und mich zusammengefasst über das treiben auf dem laufenden hält. und deshalb bin ich über den abgang von herrn karl traurig - zumal ich mich bei ihm, dem vielgehassten und -geschmähten - noch vor nicht mal zwei monaten hier für seine arbeite bedankte.

ich finde es schade, daß er seinen (imho hellsichtigen) blog, der sich vor allem mit dem phänomen der "querfront" befasste, nicht als nicht mehr weitergeführtes archiv weiter online gelassen hat und hoffe, er hat sich eine datensicherung gemacht. die zeit wird ihm "recht" geben. als ob das zu irgendwas nütze wäre, wenn die dinge eben so und so sind.

auf der anderen seite: "it's better to burn out than to fade away" und vor allem - da ich weiss, wie mein magen auf die von ihm aufgespießten dummschwätzer reagiert - hoffe ich mal, daß er jetzt vielleicht die zeit hat, in ruhe etwas anderes zu lesen ;-)

ich empfehle da ja gerade dave eggers "the circle" der wird schneller "recht" bekommen, als uns lieb sein kann.

also von hier aus: liebe grüße & ein großes danke garniert mit einen angemessenen coverversion von "i'll fly away", im original von alison krauss & gillian welch, aber als solches (unfortunatly not available in my g*d*mn country) leider leider leider ..

oki, lassen wir diese beiden netten mädels den herrn karl verabschieden ...


Dienstag, 17. Februar 2015

ohr & weg vol ???

und wieder einmal ist hier das ohr der weg zu wissen & verständnis. denn, wenn man innerhalb von 25 minuten etwas komplexes verstehen möchte, ist man mit diesem wunderbar bunten und facettenreichen feature von güner balci "Ich liebe Allah! Islam als neue Jugendkultur" bestens bedient.


wer das mit dem ohr noch nicht so "drauf hat", kann den beitrag auch lesen. so funktioniert öffentlich rechtliches radio und ich kann nur begeistert jubeln, daß meine gez gebühren ordentlich verwendet werden. denn das ist ja der sinn des systems ÖR: aufklärung und die "bindungskräfte" einer gesellschaft stärken statt des destruktiven unterfütterns von populisten - wenn etwa neoNPDler auf der strasse herumlaufen und CDU plötzlich ein herz für sie glauben entdecken zu müssen.

oder wenn selbstverliebte blogger die "weg damit" oder "die lügen doch alle" stimmung aufheizen, weil sie partout nicht selbst zum könig des systems werden und endlich mal allen anderen etwas wegnehmen können, an dem sie selbst nicht wirklich interesse haben.

ja, ich weiss, das "traumschiff" und "das aktuelle sportstudio" und der "fernsehgarten", den mist bezahle ich mit meinen gebühren auch, aber ... naja, eben auch güner balci, und das, das versöhnt mich schon ein wenig ...

überhaupt: über religion kann man ja reden, ja, man darf sogar israel bzw. bibi kritisieren, naja, wenn man kaise... kanzlerin ist. lustig, daß der dlf den titel des beitrags "(Kanzlerin kritisiert Netanjahu)" in klammern setzt ... ja, wattennu, hat sie nun oder nicht?.

egal, wie gesagt frau balci hat mich für tage versöhnt ...

[rosinante wiehert gerade aus dem stall und verlangt gehör: "versöhnt???? nicht mit diesem hasen beim drw, der ist  ein feixend besserwisserischer pennäler in ausbildung. der ist ja noch schlimmer als der lanz. der und sein kumpel ... die gehören doch zur strafe in irgendso ein privatradio!" gefolgt von einem kopfschüttelnd wieherndem schnauben. rosinante scheint nicht so ganz versöhnt ...]

man darf auch an alles glauben, woran man möchte, nur, mal ehrlich, warum müssen leute, die unbedingt an etwas glauben wollen, einem aufdringlich auf den wecker gehen mit ihrer glauberei oder gar glauben, es wäre ihr (g*ttgegebenes) recht, sich nicht mehr an die spielregeln halten zu müssen und den armen, ruhe gewohnten michel so in panik zu versetzen. oder ihn gar dazu zwingen, aus angst vor dem tode lieber mal selbstmord zu begehen ...

wenn dir das alles zu "e" (rnst) ist, ich hätte da eine "u"-alternative zum "klein anfangen" in sachen zuhören: ein kriminalhörspiel von may b. lund - fingerübungen.

Mittwoch, 11. Februar 2015

aus dave egger's "the circle"


“Hör mal, vor zwanzig Jahren war es alles andere als cool, eine Taschenrechneruhr zu haben, richtig? Und wer den ganzen Tag lang zu Hause hockte und mit seiner Taschenrechneruhr spielte, gehörte eindeutig zu denen, die sozial nicht gut klarkamen. Und Beurteilungen wie “Gefällt mir” und “Gefällt mir nicht” und “Smile” und “Frown” waren was für Pubertierende. Irgendwer schrieb einen Zettel mit der Frage: “Magst du Einhörner und Sticker?”, und du antwortetest: “Ja, ich mag Einhörner und Sticker! Smile!” So was eben. Aber jetzt machen das nicht mehr nur Teenager, sondern alle, und es kommt mir manchmal so vor, als wäre ich in eine Zone geraten, in der alles seitenverkehrt ist, eine Spiegelwelt, wo der dämlichste Mist der Welt alles beherrscht. Die Welt hat sich verdämlicht.” …
“Jetzt beknien die Filmstars die Leute, ihre Zing-Feeds zu lesen. Sie schicken Nachrichten, in denen sie alle anflehen, sie anzulächeln. Und diese Mailinglisten, heilige Scheiße! Jeder verschickt inzwischen Junkmails. Weißt du, womit ich jeden Tag eine Stunde verbringe? Mir zu überlegen, wie ich mich aus Mailinglisten abmelde, ohne jemanden zu kränken. Es gibt da so eine neue Bedürftigkeit – die durchdringt alles.” ... “Unser Planet ist einfach ganz anders geworden.” …
“Aber die Tools, die ihr schafft, erzeugen unnatürlich extreme soziale Bedürfnisse. Kein Mensch braucht diese Menge an Kontakt, die ihr ermöglicht. Das verbessert nichts. Es ist nicht gesund. Es ist wie Junkfood. Weißt du, wie sie das Zeug entwickeln? Die ermitteln wissenschaftlich präzise, wie viel Salz und Fett reingehört, damit du schön weiterisst. Du hast keinen  Hunger, du brauchst kein Junkfood, es gibt dir nichts, aber du isst weiter diese leeren Kalorien. Und genau das fördert ihr. Genau das Gleiche. Endlose leere Kalorien, aber eben die digital-soziale Entsprechung. Und ihr stimmt es genau ab, damit es in gleicher Weise süchtig macht.”
ich kann mich da dennis scheck nur anschliessen "völker der welt, lest dieses buch" ... und vor allem: kündigt endlich eure fuckbook-accounts ...

ich weiss, du willst es nicht wissen ...

aber klaus hat heute ein "lustiges" video verlinkt


ich habe keinen blassen schimmer, ob das jetzt nur ein reklamevideo eines reisebüros ist - die russen nehmen ja gerne schon mal panzer mit den urlaub, um die campingwagen zu ziehen - oder was auch immer. mir reichen die bilder und der zwinkernde smiley ...

denk an deine todo liste. einen großteil solltest du abgearbeitet haben, bevor die touristen kommen ... über das k-wort wollen wir heute lieber mal nicht lang und breit nachdenken und gucken deshalb mal nach, was rivva.de zu bieten hat.

kuck mal, ein eichhörnchen ...



[ps] schon okay ...

wie es der zufall will, bringt br wissen heute zwei interessante features Chinas Religionen – Harmonie zwischen Himmel und Erde und Der chinesische Weise Menzius – Lehrer des Mitgefühls

Dienstag, 10. Februar 2015

ich weiss, ich weiss, ich weiss


du willst das alles nicht wirklich wissen und deshalb erspare ich dir hier diskussionen über das nahende ende oder die versäumnisse der jugend im allgemeinen, dafür habe ich andere orte, um meinem allgemeinen frust darüber luft zu machen, daß das wort, über das zu reden wäre, im gegensatz zu der frage, welchen tee-shirt man unbedingt kaufen muss und wie man sexismus in der online-welt bekämpfen sollte, eben nicht auf rivva.de auftaucht. ich könnte also neue katzenphotos (es gibt ein sehr schönes von jim(boy) und miiich in trauter eintracht auf einem stuhl zusammen gekuschelt) zeigen, oder dir erzählen, daß bei tigerlili (aka lilifee) nicht mehr zu übersehen ist, daß sie wohl demnächst mama wird. ich könnte dir verraten, daß ich "der alte" genannt werde (im liebevollen tonfall gebührenden respekts) oder neuerdings "der nachtkater" ...

halt all die dinge, die dich davon abhalten, über die dinge zu reden oder nachzudenken, die wie ein intercity auf uns zurasen. ich will deine gute laune nicht weiter stören und überlasse es dir selbst, was dich nun wirklich interessiert und womit du dich auseinandersetzen möchtest.

denk einfach an deine todo liste ...