Posts mit dem Label thule werden angezeigt. Alle Posts anzeigen
Posts mit dem Label thule werden angezeigt. Alle Posts anzeigen

Mittwoch, 30. September 2015

aus den archiven: verschwörungstheorien

wenn ich schon dabei bin, hier eine kleine reihe von rolf cantzem zum thema verschwörungstheorien

01. freimaurer und illuminaten


02. die protokolle der weisen von zion


03. verschwörungsideologien


04. die weltordnung der weltverschwörer


bonus: die arische religion yoga im nationalsozialismus


Montag, 28. September 2015

die okkulte religion nationalsozialismus

ich hatte die tage ja schon mal dieses wirklich sehenswerte video "schwarze sonne" über den magisch okkulten hintergrundd es nationalsozialismus gepostet und habe nun tief in mein archiv gegriffen, ein paar videos gebastelt, die eigentlich nur audio enthalten und die kleinen schätze auf youtube hochgeladen

da wäre zuerst einmal eine swf2 (ja, der hiess damals noch nicht swr) soiree zum thema von peter orzechnowski mit dem titel "nationalsozialismus - politische bewegung oder okkulte religion", das ein paar jahre nach meiner berühmt berüchtigten "thule hausarbeit" all das, was ich mir da mitte der 80er zurechtgeschrieben hatte, auf's feinste bestätigte, obwohl das thema da immer noch "tabu" war, immerhin, ein kleiner persönlicher triumph, das im radio so zu hören


dann kam ein beitrag von manfred rexin über das weltbild von adolf hitler, das ich noch akustich ein bißchen aufpeppen muss, war ja damals alles noch FM, kassettenrecorder, viel rauschen und all das, aber die reihe "Germanen, Götter, Wurzelrassen" von rolf canzem, die klingt gut, deshalb hier die 4 folgen

01 Volkskoerper und Wilhelminisches Kaiserreich
02 Eine Bewegung, eine Rasse, ein Kult
03 Heiden, Nazis, Ausserirdische
04 Der deutsche Adel und die nationalsozialistische Bewegung

nach dem break ...


Samstag, 26. September 2015

und, das muss sein ...

ich habe eben mein thule referat um ein video erweitert, in dem all das, was ich vor 30 jahren mal in jener hausarbeit ausgeführt habe, wunderbar bebildert wird. damit der tip nicht untergeht, hier noch mal das video als einzelne post ... und jetzt: wochenende!


sowie ein gespräch mit dem autor. alleine die teilnahme von hanns zischler als sprecher sollte klar machen, daß das "serious stuff" ist und nicht noch so eine naziverklärnummer


Donnerstag, 27. Februar 2014

aus den archiven thule 02

Der "Münchner Beobachter"


Seit seiner Übernahme durch die Thule im Sommer 1918 war der "Beobachter" das publizistische Organ der "Thule" gewesen, in dem die politischen Ereignisse aus der antisemitischen Perspektive kommentiert wurden.

Das Blatt selbst war schon 1868 gegründet worden und durch die Hände mehrer Herausgeber gegangen, bis es schließlich 1900 von Franz Eher übernommen wurde.  Es vertrat antiklerikale und antisemitischen Ansichten, ein billiges Blatt mit 6 dreispaltigen Seiten, in dem vor allem Lokales veröffentlicht wurde und das keine besonders große Auflage erreichen konnte. Als Eher im Juni 1918 starb, übernahm die "Thule" durch die bereits erwähnte Vermittlung des Dr. Gaubatz den "Beobachter",  änderte dessen Namen in "Münchner Beobachter und Sportblatt". Der Inhalt wurde antisemitischer und bestand nun zum Teil aus Nachrichten über Pferderennen. Hier wurden die Anzeigen des Germanen-Ordens und der Thule veröffentlicht, aber auch Nachrichten aus der völkischen Szene Münchens.


aus den archiven: thule 01

ah, fastnacht, also zeit, mal wieder was verrücktes aus den archiven zu posten ... 

nach drei jahren "quixiot" stelle ich fest, ich habe ja noch gar nicht mein "lieblingsbaby" hier veröffentlicht. 

klar, es liegt seit jahr und tag auf archive.org, aber ... wie gesagt: fastnacht, die perfekte zeit um mit einem fast 30 jahre alten text eine geschichte zu erzählen, die meiner meinung nach sowieso von morgens bis abends erzählt werden sollte ... 

wenn wir schon über tabus und verschwörungen reden  ;-)


[vorangestellter nachtrag] ich sehe gerade, daß es 30 jahre später eine doku gibt, die all die im folgenden angsprochenen dinge adäquat abarbeitet und ich stelle der post jetzt einfach mal das wirklich sehenswerte video voran, dann kannst du immer noch entscheiden, ob du meine hausarbeit aus den 80ern liest. ich bin an diesem punkt offensichtlich meiner zeit einiges voraus gewesen ...




ja, der nationalsozialismus war keine politische bewegung. 

er war eine okkulte religion.