Posts mit dem Label persönliches werden angezeigt. Alle Posts anzeigen
Posts mit dem Label persönliches werden angezeigt. Alle Posts anzeigen

Mittwoch, 10. Mai 2017

raumschiff surprise in der garage 3.0


rechtzeitig zum bevorstehenden pekingentenmassaker hat sich der teetrinkende vermieter noch mal richtig ins zeug gelegt, um die werte frau wang (die zweite) zu beeindrucken - und nach dem legen des laminats nun die küche in ein kleines raumschiff surprise verwandelt, inclusive versenkbarer steckdosen und psychedelischer beleuchtung.



Dienstag, 28. Februar 2017

tee ecke


weil ben gerade von kaffee schwärmte ...


der beliebteste ort in der garage, an dem menschen gerne schon mal vergessen, wie viel zeit gerade vergangen ist, weil der tee einfach zu köstlich ist. unterdessen kann ich wohl drei wochen lang jeden tag einen anderen (ausschließlich chinesischen) trinken.

am wochenende kamen drei neue hinzu, mitgebracht von der werten frau wang auf kurzvisite bei den "alten männern", die ihr am herzen liegen (und umgekehrt). neu auch die entzückende präsentierschale aus bambus - und die für eine teezeremonie eigentlich barbarisch opulente pflanze ...


das regal wird wohl in absehbarer zeit einer neuen konstruktion weichen, die mein (mittlweile tee trinkender und die zeit vergessender) vermieter an die wand tackern und damit endlich so etwas wie stabilität in das ganze bringen wird.

[ps] von diesem wunderbar betörenden tee allerdings bekam ich nur zu kosten, ein "rock tea", soweit ich mich erinnere eine mischung zwischen "rotem" und oolong tee aus taiwan.



Dienstag, 7. Februar 2017

ich habe aber (noch) mehr haare ...


frau wang (die zweite und nicht zu verwechseln mit der ersten, die mich tee kochen gelehrt hat) hat sich - weil es sie an mich erinnerte - vorletztes wochenende auf dem montmartre ein bild gekauft.


Samstag, 28. Januar 2017

willkommen im jahr des hahns


einen gockel, der die welt glaubt regieren zu können, haben wir ja schon.aber wir wissen: die eier legen andere, er darf nur laut krähen und denken, das mache ihn schon zum chef ;)

Donnerstag, 12. Januar 2017

reklame, die zweite


frau wang (die erste) lädt ein zum gong fu cha teeseminar mit joyce im thirsty moon in berlin. die tees sind, wie ich auch erster hand weiß - freunde bringen so was als geschenk mit - die zeit mehr als wert, sie mit ihnen in stille zu verbringen.

wenn du also an dem tag zeit für guten tee hast, nutze die gelegenheit für die schönen dinge in der welt.

Mittwoch, 11. Januar 2017

fish ... revisited once more

weil ich gerade einen schönen neujahresgruß von lou rat-fischer bekommen habe, habe ich bemerkt, daß ich ("kitsch!", um die werte frau wang zu zitieren) hier auf solchen (ernst gemeinten ...) verzichtet habe - und nutze einfach die gelegenheit mit einer angemessenen rechtfertigung, ihn nachzuholen und ein bißchen werbung für die arbeit von lou zu machen.

Dienstag, 22. November 2016

der gute rat des tages


zu spät ... selbst für ein "hope i die before i get old" ... ;)


Sonntag, 16. Oktober 2016

statt moebius tee am sonntag


voller sehnsucht erwartet und dann mit zittrigen händen aus den händen der dankbaren frau wang (2) für drei wochen hüten des süßesten katers jenseits des kleinen prinzen in empfang genommen: der köstlichste rohe pu'erh, frisch aus china eingeflogen, dort von den wunderbaren menschen von boaputang365 verpackt, mit zwei proben und einem formschönen beutel mit firmenlogo versehen. weihnachten!

hier dann in kleiner runde mit der kenntnisreiche frau wang (1) verkostet: glückliche gesichter allenthalben, 9 aufgüsse ....

die erste frau wang wiederum fügte (neben ihrer physischen präsenz, als sei zwischen dem 1.1. und heute kein tag vergangen) weitere köstlichkeiten hinzu. es erwartet uns ein dreitägiges teekesselmassaker.


rechts unten: eines der vielen "teeknöpfe" garen pu'erh, die der vater von frau wang (2) so lieb war, diesem seltsamen deutschen, der tee zu schätzen weiss, zukommen zu lassen. so viel aus der garage, in der gerade so etwas wie weihnachten ausgebrochen ist.
 

und, ich weiss, du wirst die freiheit vermissen. gehab dich wohl, lieber mao mi, mit ein bißchen glück bist du ja an weihnachten schon wieder hier, um das haus zu hüten. bis dahin werde ich deinen sanftmut und dein zärtliches schnurren vermissen, und werden uns über deine abwesenheit mit den oa. köstlichkeiten trösten.
 

ach ja: danke für die maus zur frühen morgenstunde. ich weiss, es war deine erste, um so mehr weiss ich das geschenk zu würdigen.


Montag, 3. Oktober 2016

der tag der deutschen zweiheit



nix neues auf dem planeten der affen: wir leben in einer dialogunfähigen gesellschaft statt in einer offenen. es wäre zeit, daß sich diese demokratie endlich "wehrhaft" verhält und paroli bietet. aber, wie's aussieht, werden wohl vorher erst ein paar politiker mit ihrem leben für ihre geduld im umgang mit quartalsirren bezahlen müssen, bevor gehandelt wird. es wäre ja vielleicht eine gute idee, wenn jeder einzelne, der in den letzten tagen - aufgehetzt von tichy, broder und konsorten - lamya kaddor eine hassmail geschickt hat, besuch von der kripo bekommt und eine anklage hinterher.

deutschland 2016 ... ein irrenhaus. von einheit keine spur.

ach ja: Deutschland braucht keine Leitkultur - es hat schon eine!
 

Freitag, 30. September 2016

deutschland im herbst

eine schmutzige demokratie findet jürgen roth, terror von rechts.

lamya kaddor hat gerade allen grund, henryk m broder die pest an den hals zu wünschen. aber, hey, das sind nur ein paar betrunkene.  kein grund zur panik.

das kann einen schon sprachlos machen.

na gut, wir brauchen mehr katzenphotos. "whitey", ein unschuldiges kleines katzenmädchen, das nie und nimmer gerade den versuch unternimmt, einen unterarm zu essen ...


und das, obwohl sie endlich den perfekten platz am ende eines perfektes abends mit einem zweihähnchen pot au feu und einem der letzten drei pu'erh knöpfe gefunden hat.


gros

bonus: mao mi, der unterdessen outdoor süchtig gewordenen hausgast ist derweil zum guten onkel mutiert ... one big happy family. sorry, aber wenn ich das heller mache, wachen die katzen auf. ;)

Dienstag, 20. September 2016

und so sterben sie weg


fare thee well, wulf, du hattest einen guten musikgeschmack, danke dafür, daß du meinen bereichert hast.

und: oh, nein, sowas macht der waldi nicht. der ist brav, der will nur spielen.

Samstag, 3. September 2016

zuhause


nach geschlagenen 5 tagen abenteuer in der freien wildbahn - incl. aller damit verbundenen ängste seines dosenöffners - hat li dè (), der prinz der herzen, den weg nach hause gefunden und sich erst einmal über drei packungen leckeren katzenfutters hergemacht. öffensichtlich gibt es nicht mehr so viele mäuse in den benachbarten weinbergen ;)

Freitag, 19. August 2016

gehab' dich wohl, bommi

es war mir ein vergnügen und eine lehre, dich bei zeiten gelesen zu haben. du warst einer von den wenigen, die zur rechten zeit verstanden haben.


[ps] ich weiss, ist schon ein monat her ... ich habe es verpasst, aber ... wenn einer es verdient, hier mit einem abschiedsgruß bedacht zu werden, dann er.

Freitag, 29. Juli 2016

platz ist

in der kleinsten schrankschublade


findet jedenfalls miiich, hat die drei aufgestellten wurfkisten ignoriert und nummer vier, eine geöffnete schrankschublade mit einem von mir schön durchgeschwitzten pullover gewählt und darf ein letztes mal mama spielen: drei kleine katzenbabies in der garage.


Samstag, 9. Juli 2016

garage 3.0

die gerüchte über mein ableben sind verfrüht ... ich habe bloss die garage gewechselt und dabei - aber das ist eine andere, lange, epische und an kafka oder die odyssee  gemahnende geschichte - den anschluss ans netz verloren. wir arbeiten dran.

das wichtigste, das, was die garage im herzen ausmacht, steht allerdings ..


und das hat drei tage gedauert, diese schätze - längst an meine mittlere verschenkt und nur noch unter meiner obhut - neu zu sortieren. 14 jahrgänge rolling stone (zweite reihe links unten) sind die pest, aber die dino/dc batman & superman comics (linkes regal) oder die volksverlag sachen (links, 2 reihe von oben) oder die bédé (zweites regal von rechts, drei reihen) alle noch einmal einzeln anzufassen und jeden urlaub zu erinnern, in dem ich sie gekauft habe, das war dann doch ein vergnügen.

was in einer anständigen garage nicht fehlen darf, das plakat, das ich bei meiner hochzeitsreise im cnbdi in angouleme beim besuch der ausstellung gekauft habe, hängt auch


und - wie du vielleicht bemerkt hast, ist der fleischfarbene anstrich (gerne auch als "uterusfarben" bezeichnet, wie wahr angesichts der "wiedergeburt", die die garage 2.0 mit sich brachte) einem frühlingsfarbenem grün gewichen - zu einem "feenflügel"-ton, wie von meinem "gut katholischen mädchen" (huhu, caro!) vorgeschlagen, die einen leichten (hihi) hang zu rosa hat, konnte ich mich nicht durchringen, aber ... brav wie ich bin, habe ich "lavendelduft" für küche und wohnzimmer als kompromiss akzeptiert. die "uterusfarbe" wandert jetzt - es sind noch reste vorhanden - ins bad.

wie gesagt "erwachsen war ich schon".

auch heil angekommen, der prinz der herzen, li dè


der sich, zu meiner überraschung, zum teetrinker entwickelt hat und hier einen wirklich köstlichen oolong, unlängst von frau wang in einer kleinen tüte voller wunder via boten hier eingetroffen, süffelt ...


alles in allem ist die garage 3.0 ein heller, lichter ort, viele fenster, der blick frei auf bäume, keine busse mehr, die alle 10 minuten das haus zum wackeln bringen oder gar meinen schlaf stören - in den ersten tagen war ich regelrecht desorientiert von der plötzlichen stille, ohne das geräusch von vorbeifahrenden autos ... und das, obwohl ich doch eigentlich nur "über den hof" von garage 2.0 in 3.0 gewechselt bin

geht das als lebenszeichen durch?

Donnerstag, 26. Mai 2016

moebius am feier-tag


es kann von vorteil sein, in einem katholisch geprägten bundesland zu wohnen, manchmal hat man feiertag wenn andere an die arbeitsfront müssen.

feiertag - sonst hätte ich das hier ja gar nicht gepostet - ist im doppelten sinn, ich feiere gerade, daß ich eine lieferung mit köstlichstem tee bekommen habe und darin dies fand:


Dienstag, 24. Mai 2016

sommersweater


bevor ich das vergesse: es gibt übrigens immer noch keine bots, die das netz zuspammen und schon gar nicht hat jemand aus st petersburg das genutzt, um lügen und mißinformationen zu verbreiten.

Donnerstag, 24. März 2016

der fliegende holländer


es gibt nicht viele fußballer, deren name mich wohl mein lebtag begleitet hat ... obwohl ich dieser seltsamen sache, bei der 22 erwachsene männer sich um einen ball balgen, eigentlich seit den 70ern  nichts mehr abgewinnen konnte und die in den 80ern eine kurze renaissance erlebte, als sich die wald & wiesen cowboys noch dienstags zum bolzen auf dem sauwasen trafen oder bei weltmeisterschaften sich spiele herauspickten (frankreich / brasilien zb), den ton abdrehten, bob marley auflegten und eine große chalice den raum in eine räucherhöhle verwandelte, in der man dem tanz der männer ohne das störende geplapper hyperaktiver kommentatoren zugucken konnte.

es gab., sagen wir mal radi radenjovic, diesen "jugo" - wie man damals sagte -, der bei 1860 münchen im tor stand, dieses aber gerne verliess, den platz überquerte und den ball höchst selbst in das gegnerische tor versenkte. der wäre so ein toller torwart für die nationalmannschaft geworden, aber - verdammt - er war eben ein "jugo" und die nationalmannschaft musste damals ja noch rasserein gehalten werden und "jugos" waren mal das, was heute syrer sind, also leute, die irgendwie nicht die  richtige "rasse" haben und die nicht mit spielen dürfen.